Skulpturengarten Funnix

2022

An der Straße, die die Kreisstadt Wittmund mit Carolinensiel/Harlesiel und der Nordseeküste verbindet, liegt das Warfendorf Funnix mit seiner Backsteinkirche inmitten der Wiesen des Harlingerlandes. Am Dorfeingang gegenüber der Kirche befindet sich der Skulpturengarten des Stahlplastikers Leonard Wübbena, der während der Öffnungszeiten im Sommer Gartenfreunde und Liebhaber dreidimensionaler Kunst aus Nah und Fern anzieht. Die permanente Ausstellung namhafter Stahlbildhauer der zeitgenössischen Szene wird durch jährlich wechselnde Gastkünstler und Themenausstellungen ergänzt.

Die Geländegestaltung und Gartenanlage waren Teil des Gesamtkonzepts „Skulpturengarten Funnix“, das der Metallbildhauer Leonard Wübbena entwickelte und mit seiner Frau Gisela Wübbena zu einem Ort der Kontemplation schuf. Der Wunsch, Kunst und Garten im Dialog, also Exponate in Beziehung zur umgebenden Natur mit ihren Veränderungen und auch in Farben der Jahreszeiten zu setzen, scheint gelungen, bleibt aber die ständige Herausforderung.

Die Idee, in der Mitte von Nirgendwo einen Skulpturengarten zu betreiben entwickelte sich aus dem Zusammentreffen von zwei Idealisten: Gisela Wübbena mit ihrem „grünen Daumen“ und ihr Mann Leonard, der sich seit den frühen 8oer Jahren des vergangenen Jahrhunderts der abstrakten Stahlgestaltung verschrieben hat. Er ist nicht nur der Künstler, sondern auch als Initiator und Organisator von Workshops bekannt und im einschlägigem Kunstbetreib gut vernetzt. Der heimische Garten gegenüber der Backsteinkirche war zunächst nur als Platz und Raum für die eigenen Skulpturen gedacht. 1996 erhält der Garten durch den Ankauf einer angrenzenden Kuhweide seine heutige Größe von etwa einem Hektar. Auf der Weide war zunächst nichts – außer einem schweren Marschenboden, der sich über Jahre einer Bepflanzung mit Bäumen widersetzte. Es war ein langer und manchmal auch ein schmerzhafter Lernprozess hier die gärtnerische Umgestaltung durchzuhalten.

Nach etwa 10jähriger Vorbereitung fand dann 2007 die erste Öffnung dieses Gartens mit einer Sommerausstellung statt. Inzwischen haben 70 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke im Skulpturengarten präsentiert. Eine Sammlung von ständig mit ihren Werken im Skulpturengarten vertretenen Künstlern hat sich entwickelt; neben den jährlichen Sommerausstellungen bereichern Themenausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen das Programm: Lesungen, Lyrik und Jazz, Performences und Workshops.