Jörg Bochow - Skulpturengarten Funnix

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Permanent
Jörg Bochow
                                                                                                                                                                                                      

Geboren 1959

1976 Ausbildung zum Werkzeugmacher. Von 1979 bis 1984 Mitarbeit in der Kunstschmiede G. Laufer, Eisenach, bei Prof. Günter Laufer. 1982 Teilnahme am Bildungsseminar der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle bei Prof. W. Funkat. 1984 bis 1987 Ausbildung zum Kunstschmied - Arbeit in der Metallgestalterwerkstatt G. Reichert, Friedrichroda. 1987 Meisterprüfung als Kunstschmied.
Seit 1988 Werkstattleiter im Fachgebiet Metall an der Hochschule für Kunst und Design in Halle.

Seit 1990 Teilmahme an künstlerischen Wettbewerben, Metallsymposien und Ausstellungen.


Die Kugel im Innern bestimmt durch ihr Geicht und ihre Lage den Schwerpunkt der ovalen Außenform. Die Massen sind im Gleichgewicht, die Skulptur liegt nur auf einem Punkt (ca. 16 cm breit) auf dem Boden auf. Mit der Hand kann die Plastik querschwingend in Bewegung versetzt werden. Die Kugel im Innern beginnt zu rollen... Die zwei plastischen Formen bewegen sich in gegenläufiger Richtung, ihre Bewegung beeinflusst sie gegenseitig und macht die Formen voneinander abhängig. Sie schwingen kurz in gemeinsamen Rhythmus und kommen zur Ruhe. Die Körper finden nach dem Stillstand ihr Gleichgewicht, ihren Platz, ihre Balance wieder. Die Skulptur ist transparent eingefärbt, d. h. die metallische Oberfläche scheint teilweise durch die Farbe hindurch. Sie ist feuerverzinkt und für die Aufstellung im Außenraum geeignet. Die Plastik war auf mehreren Ausstellungen zu sehen, zuletzt 2006 im Weberpark in Oerlinghausen.





 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü